Truthahn-Burger

Rezept zur Folge "Babys und Burger"

Truthahn-Burger

Arbeitszeit: 40 min

Zubereitungsdauer: 50 min

 

Zutaten für 4 Portionen

Für die Pattys

2 EL Olivenöl

½ Zwiebel, fein gehackt

Salz und Pfeffer

2 große Knoblauchzehen, fein gehackt

1 EL Koriandersamen

2 TL Kuminsamen

½ TL Zimt

1 großes Ei

30 g Panko Paniermehl

1 Pfund Truthahnhack

1 Prise Chiliflocken

1 Bund frischer Koriander, fein gehackt

 

Tahini-Joghurt-Sauce

½ Tasse griechischer Joghurt

2 EL Tahini

1 Knoblauchzehe, gerieben

Schale und Saft einer Zitrone

1/8 Tasse frische Minze, gehackt

Salz und Pfeffer

Chilisauce, optional

 

Für die Burger

4 Burgerbrötchen oder Pitabrötchen

¼ rote Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten

4 Romanasalatblätter, halbiert

¼ Tasse Minzeblätter, grob zerrupft

 

Für die Pattys Olivenöl bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel 5-7 min zusammen mit einer Prise Salz anschwitzen. Knoblauch, Koriander, Kumin und Zimt hinzufügen und eine weitere Minute anbraten. Von der Platte nehmen und abkühlen lassen. Ei und Paniermehl in einer großen Schüssel vermengen. Das Hack hinzugeben, ausbreiten, mit ¾ TL Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Koriander und den angebratenen Zwiebeln würzen und per Hand vermischen. Achtung: nicht zu stark kneten, sonst wird die Konsistenz der Pattys zu kompakt. 4 Hackbällchen formen und zu Pattys plattdrücken. Sie sollten einen Durchmesser von ca. 10 Zentimetern haben, da sie beim Anbraten etwas schrumpfen. Bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne eine dünne Schicht Öl erhitzen. Die Pattys beidseitig salzen und pfeffern und dann jede Seite ca. 5 min anbraten, bis das Fleisch eine Kerntemperatur von 70 °C erreicht hat. 

Für die Tahini-Joghurt-Sauce Joghurt, Tahini, Knoblauch, sowie Zitronenschale und -saft in einer Schale cremig verrühren. Minze und optional Chilisauce unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Die Bürgerbrötchen im Bratfett der Pattys leicht anrösten. Falls nötig etwas Olivenöl hinzufügen. Die Pattys mit Tahinisauce, Zwiebeln, einem Salatblatt und etwas frischer Minze im Burgerbrötchen anrichten. 

 

Die Folge zum Rezept:

Mehr Food:

Mollys Foodblog