7 Tipps für kleine Wohnungen

Lebensrettend!

7 Lösungen für deine kleine Wohnung
Bei einer kleinen Wohnung ist es wichtig bei der Einrichtung und Dekoration strategisch vorzugehen. Hier kommen einige bewährte Dekorationstricks, die man sich von bekannten Designern abschauen kann:
1: Vielseitige Farbpaletten
Wenn Du die Erlaubnis hast, die Wände Deiner Wohnung zu streichen, gibt es etwas dass Du wissen solltest: Off-White ist nicht Deine einzige Option. Obwohl hellere Farben einen Raum größer und offener erscheinen lassen, funktionieren dunklere Farbtöne genauso gut, denn sie verwischen die Linien und Kanten eines Raumes.
Obwohl sie unterschiedlich sind, wirken beide Farbtöne in einer kleinen Wohnung Wunder.
2: Appartementgroße Accessoires
Anstatt eine für das kleine Apartment passende Größe eines Accessoires auszuwählen, wuchten viele Leute viel zu große Objekte in ihre Wohnung. Dabei haben doch viele namhafte Einrichtungshäuser inzwischen sogar Sonderbereiche gerade für kleine Räume.
Und wenn du ein zusätzliches Wohnzimmer für deine fünf engsten Freunde brauchst? Dann kombiniere einfach ein süßes, wohnungsgemäßes Sofa mit zwei wunderschönen Sesseln.
3: Low-Level-Einrichtungen
Niedrige Möbel sind eine weitere clevere Lösung für kleine Apartments. Indem du das Sofa nahe am Boden hältst oder auf einen traditionellen Bettrahmen verzichtest, schaffst du die Illusion von höheren Decken. Du hast so auch mehr Platz an der Wand für Kunstwerke oder zur Präsentation deines Skyline-Blickes (falls du so einen aus deiner Wohnung haben solltest.
4: Hochgehängte Vorhänge
Wenn Vorhänge nicht bereits zu der Grundausstattung deines Apartments gehören, dann sollte das schnell der Fall sein: Sie sind ist nicht nur chic, sondern geben dem Raum auch Höhe und eine weitere Dimension dazu.
5: Stücke mit doppeltem Nutzen
Wenn du nur wenige Quadratmeter zur Verfügung hast, zahlt es sich aus, Möbel mit doppeltem Nutzen in der Wohnung zu haben. Zum Beispiel ein klassischer Koffer, der hübsch aussieht und gleichzeitig als Aufbewahrung für das Bettzeug dient. Während ein Regal über dem Bett gleichzeitig als Nachttisch für Kleinigkeiten dient. Das Ergebnis? Jeder Zentimeter wird ausgenutzt.
6: Kontraste schaffen
Wohnungen neigen dazu, linear und kastenförmig zu sein, so dass ein paar dazu gemixte Kurven definitiv visuelles Interesse hervorrufen werden. Wir empfehlen, in einen runden Couchtisch, einen Nachttisch oder eine schöne moderne Essecke zu investieren. Bonus: Sie nehmen weniger Platz ein als quadratische Figuren.
7: Kaum noch Akzente vorhanden
Eine weitere Möglichkeit, den Stil deines Raumes nicht zu verkleinern? Entscheide dich für minimalistische Möbel. Dank ihres kaum vorhandenen Designs bieten Lucite-Tische und schwebende Regale eine hohe Funktionalität ohne die optische Aufregung.

Video: Mehr Stauraum für dich!