Molto Bene: Wirsingflans mit Mortadella und Fonduta

Das Rezept zur Sendung!

Staffel 2, Episode 21: 

Wirsingflans mit Mortadella und Fonduta

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 mittelgroßer Wirsing
  • 1 Zwiebel
  • Öl
  • 100 g Mortadella
  • 300 g Ricotta
  • 50 g Parmesan
  • 1 Ei
  • 20 g Butter
  • Thymian
  • Für die Fonduta:
  • 250 ml Sahne
  • 100 g Parmesan

Die äußeren Wirsingblätter (es sollten mindestens 5, besser 6 sein!) in Salzwasser blanchieren, bis sie weich und geschmeidig sind. Den harten weißen Teil herausschneiden.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin ein fein gehackte Zwiebel anschwitzen. Den restlichen Wirsing kleinschneiden, zu der Zwiebel geben und etwas mitbraten lassen. Mit einem Glas Blanchierwasser aufgießen und den Wirsing ganz weich  garen lassen.

Für die Farce die Mortadella in der Küchenmaschine kleinhacken und mit dem gedünsteten Wirsing, Ricotta, Parmesan und Ei vermengen.

Gebutterte Flanförmchen mit blanchiertem Wirsingblatt auslegen, die Farce einfüllen und mit einer Butterflocke verfeinern.

Jetzt die überstehenden Wirsingblätter zusammenklappen, so dass die ganze Oberfläche verschlossen ist. Wenn das nicht reicht, das 5/6. Blatt dazu verwenden.

Die Flans mit etwas Parmesan und Thymian bestreuen und bei 180° 15-20 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und stürzen.

Für die Fonduta Käse in der Sahne auf kleiner Flamme schmelzen lassen. Zu den Flans servieren.

Das Rezept zum Nachkochen!

Molto Bene