Spinat-Feta-Gebäck

Das Rezept zur Sendung! "Fingerfood für die Geburtstagsparty"

Spinat-Feta-Gebäck

Arbeitszeit: 45 min

 

Zutaten

Für 16 Stück

  • 300 g feingehackter Tiefkühl-Spinat
  • 2 EL ungesalzene Butter
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • Salz und frischgemahlener Pfeffer
  • 2-4 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 EL Weißmehl
  • ¾ Tasse zerbröckelter Feta
  • 3 EL Sahne
  • 1 TL Zitronensaft
  • Etwas Chilisauce
  • 400 g Tiefkühl-Blätterteig
  • 1 Eigelb mit Wasser verquirlt
  • Salzflocken zum Bestreuen

 

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Den TK-Spinat auf einem Teller bei Zimmertemperatur antauen lassen. Die Butter in einem großen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Zwiebel mit einer Prise Salz 5-7 Minuten glasig dünsten. Den Knoblauch und Pfeffer hinzufügen und eine weitere Minute dünsten. Das Mehl einrühren, dann den Knoblauch untermischen und mit Salz würzen. Unter Rühren zum Kochen bringen, bis der Spinat gar ist. Feta, Sahne, Zitronensaft und Chilisauce einrühren und dann den Topf von der Platte nehmen und gegebenenfalls nachwürzen.

Eine Hälfte Blätterteig auf einer bemehlten Unterlage ca. 7 mm dick kreisförmig ausrollen. Gleichmäßig mit der Hälfte der Spinatmischung bestreichen und dann den Teig in 8 gleichgroße Kuchenstücke schneiden. Diese anschließend von der breiten Seite zur Spitze hin aufrollen. Das Gebäck mit ca. 2,5 cm Abstand zueinander auf das ausgelegte Kuchenblech legen. Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren. Das Gebäck mit Eistreich einpinseln und mit Salz bestreuen. 20 Minuten goldbraun backen.

 

Episode zum Rezept:

Mehr Food-Clips:

Mollys foodblog