Mollys Foodblog: Karottenkuchen mit Hawaij

Das Rezept zur Sendung!

Karottenkuchen:
2 1/2 Tassen Allzweckmehl
2 Teelöffel gemahlener Zimt
1 1/2 Teelöffel koscheres Salz
1 1/2 Teelöffel Backpulver
1 1/2 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel Hawaij-Gewürzmischungen (siehe Anmerkung über "Hawaij")
1 1/2 Tassen neutrales Öl, wie Raps
1 Tasse verpackter brauner Zucker
3/4 Tasse Kristallzucker
4 große Eier
1 Esslöffel Vanilleschotenpaste oder -extrakt
2 Tassen geschredderte Karotten
2 Esslöffel Sesamkörner, geröstet
Gewürzter Zuckerguss:
1/2 Tasse (1 Stange) ungesalzene Butter, bei Raumtemperatur
225 Gramm Frischkäse, bei Zimmertemperatur
3 Tassen Puderzucker
2 Esslöffel Schlagsahne
1 Teelöffel Vanille-Extrakt
1/2 Teelöffel Hawaij
Prise Salz
Antihaft-Kochspray, für die Kuchenformen
Zubereitung von Karottenkuchen mit Hawaij
Möhren schälen und die dünnen Scheiben zum Dekorieren rollen
1 Rosmarinzweig, Blätter gepflückt, zum Dekorieren.

Für den Karottenkuchen: Den Ofen auf 350 Grad vorheizen. Zwei 20 cm Kuchenformen mit Antihaft-Spray einfetten und mit Pergament auslegen. Beiseitestellen.
Mehl, Zimt, Salz, Backpulver, Backpulver, Backpulver und Hawaij-Gewürzmischungen in einer großen Schüssel mischen. In einer separaten großen Schüssel Öl, braunen Zucker und Kristallzucker verrühren. Die Eier nacheinander mit dem Schneebesen einrühren und gut verrühren. Die Vanille verquirlen.
Die trockenen Zutaten mit einem Holzlöffel oder Gummispatel zu den nassen Zutaten geben und zu ca. 90% verrühren. Möhren und Sesam hinzufügen und untermischen (bis dahin sollte auch die gesamte Mehlmischung eingearbeitet sein).
Den Teig in die vorbereiteten Kuchenformen gießen und backen, bis ein in die Mitte gesteckter Zahnstocher sauber herauskommt, ca. 30 Minuten. In den Formen 10 Minuten abkühlen lassen und dann auf ein Drahtgitter stürzen, um vollständig auszukühlen.
Für die gewürzte Glasur: Die Butter und den Frischkäse in eine große Schüssel geben. Mit einem Handrührer verrühren, bis sie glatt und vereint sind. Den Puderzucker dazugeben und leicht und schaumig rühren. Dann die schwere Sahne, Vanille, Hawaij und Salz hinzufügen. Alles miteinander verrühren und glattstreichen.
Die Torten mit Zuckerguss überziehen und stapeln. Mit den Möhrenbändern zu Rosenformen rollen und auf die Torte legen. Mit dem Rosmarin dekorieren und servieren!
Anmerkung über "Hawaij": Hawaij ist eine jemenitische warme Gewürzmischung, die stark nach Kardamom schmeckt und mit der man Backwaren, Glasur oder sogar Kaffee würzen kann! Sie können einen Ersatz herstellen, indem Sie 1 Esslöffel gemahlenen Ingwer, 1 Esslöffel gemahlenen Kardamom, 1/4 Teelöffel gemahlene Muskatnuss, 1/4 Teelöffel gemahlene Nelken und 1/4 Teelöffel gemahlenen Zimt mischen.

Ergiebigkeit: 6 bis 8 Portionen
Aktive Zeit: 1 Stunde
Gesamtzeit: 1 Stunde 10 Minuten (inklusive Abkühlzeit)

Die Folge zum Rezept: