Schnelle Küche: Indische Rindfleisch-Paprika-Pfanne

Das Rezept zur Sendung, Folge 1!

Indische Rindfleisch-Paprika-Pfanne mit traditionellem Basmatireis und “Mumbai-Mule” mit Lavendelsirup
Traditioneller
Basmatireis
Zutaten (4 Personen):
2 l Wasser

11/4 Tassen Basmatireis
5 grüne Kardamonkapseln oder 1 schwarze
1 kleine Stange Zimt
2 zerdrückte Zehen Knoblauch
einige Curryblätter
Salz
Das Wasser mit den Gewürzen zum Kochen bringen. Den Reis zugeben, salzen und 12 Minuten kochen lassen. In ein Sieb geben, mit heißem Wasser abspülen und die Gewürze wieder entfernen. Warm halten.
Lavendelsirup
1 Tasse Wasser
Zutaten (für ½ Liter):
1 Tasse Zucker
5 oder 6 Zweige Lavendel
Für den Sirup Wasser und Zucker in einem kleinen Topf köcheln, bis sich der ganze Zucker gelöst hat. Die Lavendelzweige zugeben und abkühlen lassen. Der Sirup hält sich mehrere Tage im Kühlschrank.
Mumbai-Mule
Zutaten (für 1 Cocktail):
Limettenspalte und Chilipulver für den Rand des Servierglases
Eiswürfel
45 ml Wodka
15 ml frisch gepresster Limettensaft
¼ Tl Kurkuma
90 ml Ingwerlimonade
Lavendelzweig und Limettenscheibe zum Garnieren
Den Rand des Glases mit der Limettenspalte abreiben und auf einen mit Chili gefüllten Teller drücken, so dass der Rand von dem Pulver überzogen ist. Das Glas mit Eiswürfeln füllen, Wodka, Limettensaft, Kurkuma, Ingwerlimonade und 15 ml von dem Lavendelsirup zugeben. Alles vorsichtig verrühren und mit Lavendelzweig und Limettenscheibe garnieren.
Indische Rindfleisch-Paprika-Pfanne
Zutaten (4 Personen):
600 bis 700 g Rindfleisch (Flank- oder Bavette-Steak)
1 Tl Koriandersamen
1 Tl Kuminsamen
1 TL Senfsamen
1 Tl schwarze Pfefferkörner
2 Tl Chilipulver
1 Tl Garam Masala
1 Tl Kurkumapulver
1 große rote Zwiebel
1 große Paprikaschote, rot oder gelb
2-3 mittelscharfe rote oder grüne Chilischoten
gut 2 cm Ingwerwurzel
1 kleine Knoblauchknolle (5-6 Zehen)
hocherhitzbares Pflanzenöl, wie Erdnuss- oder Distelöl
Salz
einige Curryblätter (nach Geschmack)

Saft einer Zitrone oder einige El Shaoxing oder Sherry oder 2 El Sherry- oder Apfel-Essig
1 Handvoll Korianderblätter, gehackt
Zum Servieren: Traditioneller Basmatireis, gegrilltes Naan (nach Geschmack), Mango-Chutney, Mumbai-Mules

Alle Zutaten zusammensuchen in Herdnähe platzieren. Das Fleisch trocken tupfen, in 3-4 Portionen teilen und dann gegen die Faser in dünne Streifen schneiden. In einer kleinen Pfanne die Samen und Pfefferkörner anrösten, bis sie aromatisch duften. Dabei aufpassen, dass nichts anbrennt. Die Samen in einer Mühle mahlen und dann mit Chilipulver, Garam Masala und Kurkuma vermischen. Die Zwiebel schälen und hacken. Die Paprika entkernen und in Streifen schneiden. Die Chilischoten feinhacken (wer es nicht so scharf mag, entfernt vorher die Kerne). Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken oder reiben. Eine große gusseiserne Pfanne auf mittlerer Flamme erhitzen. Mit etwas Öl das Fleisch in zwei Chargen braun und knusprig braten (je etwa 2-3 Minuten auf jeder Seite). Salzen und auf einen Teller geben. Wieder etwas Öl in die Pfanne geben und darin Zwiebeln und Paprika 2-3 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten. Ingwer, Knoblauch und die Curryblätter zugeben und eine weitere Minute mitbraten lassen. Das Fleisch zurück in die Pfanne geben, mit der Gewürzmischung bestreuen und alles gut durchmischen. Mit Zitronensaft, Shaoxing, Sherry oder Essig ablöschen. Die Indische Rindfleisch-Paprika-Pfanne mit Reis oder gegrilltem Naan, Mango-Chutney und Mumbai-Mule servieren.

 

Episode zum Rezept:


schnell

Mehr Food-Clips: